Sporthallen weiterhin bis min. 11.4. gesperrt

Sehr geehrte Damen und Herren,
zum 22.03.2021 ist die 18. Corona-Bekämpfungs-Verordnung des Landes Rheinland-Pfalz in Kraft getreten (siehe Anlage). Im Teil 5 (Sport und Freizeit) § 10 ist geregelt, dass weiterhin kein Amateur- und Freizeitsport in Sporthallen möglich ist.
Über den Ablauftermin der Ihnen mit u.g. Email vom 16.03.2021 übersandten Allgemeinverfügung unseres Herrn Landrats am 28.03.2021 hinaus werden somit auch weiterhin die Kreissporthallen des Westerwaldkreises für den Amateur- und Freizeitsport gesperrt bleiben.
Die 18. Corona-Bekämpfungs-Verordnung tritt mit Ablauf des 11.04.2021 außer Kraft. Sobald uns Regelungen für die Zeit nach dem 11.04.2021 vorliegen, werden wir die Vereine entsprechend informieren.

Mit freundlichen Grüßen
Kreisverwaltung des Westerwaldkreises

 

Turnhallen mindestens bis 28.3.2021 noch gesperrt

Info von der Kreisverwaltung Westerwald:

Sehr geehrte Damen und Herren,
aufgrund der sich wieder verschärfenden Corona-Situation mit steigenden Inzidenzwerten hat der Landrat des Westerwaldkreises am 15.03.2021 eine Allgemeinverfügung zur Anordnung von zusätzlichen Schutzmaßnahmen erlassen (siehe Anlage). Gemäß Punkt 6. der Verordnung ist die sportliche Betätigung im Amateur- und Freizeitsport in Einzelsportarten nur im Freien mit maximal fünf Personen aus zwei Hausständen zulässig. Sport im Innenbereich bleibt somit weiterhin untersagt.

Die Allgemeinverfügung gilt bis zum Ablauf des 28.03.2021. Sollten uns Neuigkeiten bzgl. der Hallensperrungen vorliegen, werden wir die Vereine umgehend informieren.

TT-Saison offiziell abgebrochen

Aktuelles aus dem RTTVR-Präsidium:
Abbruch & Annullierung der Saison 2020/2021
In seiner Sitzung am 10. März 2021 hat das Präsidium des RTTVRs als
Entscheidungsgremium entschieden, die Saison 2020/2021 aufgrund
der Corona-Pandemie und den damit einhergehenden Einschränkungen
abzubrechen und die Ergebnisse zu annullieren.
Die Beweggründe für diese Entscheidung könnt ihr dem persönlichen
Video-Statement unseres Präsidenten Felix Heinemann entnehmen.
Wir haben für euch außerdem die wichtigsten Konsequenzen und
Fragen zusammengefasst, die hier auf unserer Homepage nachgelesen
werden können.
Wir möchten uns in diesem Zusammenhang bei allen Sportler*innen in
den Vereinen, unseren Spielleitern, unseren Verantwortlichen in den
Kreisen und im Verband sowie generell allen zumeist ehrenamtlich
Engagierten für die bisherige Geduld, Besonnenheit und Unterstützung
bei der Entscheidungsfindung bedanken.